Browse Tag by Süsses
Backen, Home, Rezepte, Süsses

„Batzerlgugelhupf“ alte österreichische Mehlspeise

Das Rezept (aus „Das österreichische Mehlspeisenkochbuch“ von Richard Witzelsberger) für diesen „Batzerlgugelhupf“ hab ich von einer Freundin bekommen und heute hab ich mich aufgerafft ihn nachzubacken.  Man braucht vier verschiedene Füllungen die jeweils auf Teigstückerl „gebatzerlt“ werden. Die Stückerl kommen in die Gugelhupfform ohne daß sie eingefettet werden. Dadurch verschmelzen sie zu einer Einheit. Obwohl ich mir vorstellen könnte, daß es auch ganz reizvoll wäre, sie wie Buchteln zu fetten und dann sie dann einzeln vom Gugelhupf lösen zu können.
Der Aufwand hat sich jedenfalls gelohnt, ein sehr guter Kuchen zum Kaffee…..

Batzerlgugelhupf

ZUTATEN

Germteig

500 gr. Mehl glatt

100 gr. Zucker

100 gr. Butter

40 gr. Hefe

5 gr. Salz

1/4 lt. Milch

1 Ei

3 Dotter

Vanillezucker

Ger.Zitronenschale

Topfenfülle

100 gr. Topfen

30 gr. Zucker

20 gr. Rosinen

Zitronenschale

Mohnfülle

100 gr. gemahlener Mohn (im Thermomix auf St.10/20 Sek)

30 gr. Zucker

20 gr. Rosinen

ca 1/8 lt. Milch

1 EL Rum

Zitronenschale

Nußfülle

100 gr. geriebene Nüsse (Thermomix St.8-10/15-20 Sek)

30 gr. Zucker

20 gr. Rosinen

ca 1/8 lt. Milch

1 EL Rum

1 Msp. Zimt

Powidlfülle

100 gr. Powidl (Pflaumenmus)

1 EL Rum

1 Prise Zimt

ZUBEREITUNG

Teig

Milch, und Hefe, sowie etwas Zucker im Thermomix auf 37° St.1 /2 Min. erwärmen.
Mehl und die restlichen Zutaten (Butter soll sehr weich sein) beigeben und auf Teigknetstufe 3Min. rühren. Dann ca. 30 Min. gehen lassen.

Die Zutaten der Topfenfülle trocken , ohne Milch mit einer Gabel zu einer festen Füllmasse verrühren.

Die Zutaten von Mohn– und Nußfülle mit der heißen Milch und den restlichen Zutaten vermengen. Powidl mit Rum und Zucker verrühren.
Den fertigen Germteig auf einem bemehlten Brett zu einer ca. 25 cm langen Rolle formen und in 16 Stücke schneiden. Diese Stücke etwas flachdrücken. Je vier Teilstücke mit einer der vier Füllungen ähnlich wie Buchten füllen. Von dieser Art Buchten werden zuerst her Stück, von jeder Füllung eines, nebeneinander in die gefettete und bemehlte Gugelhupfform gelegt. Darauf eine weitere Lage von sechs Stück auflegen wobei man die unterschiedlichen Füllungen abwechselnd nebeneinander anordnet und darüber dann die dritte Lage auflegt.
Zugedeckt zum aufgehen an einen warmen Ort stellen. Ist der Gugelhupf bis 1 cm unter den Rand aufgegangen, im vorgewärmten Backrohr bei 160° ca. 45-60 Min. backen (Stäbchenprobe). Sofort stürzen, auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

 

 

Desserts, Home, Süsses

Dessert zum Osteressen….. Kokos-Grießflammeri mit Mangopürre

GriessflammerieGriessflammerie 2Griessflammerie 3

Nachdem Osterbrot, Lämmchen, Reindling &Co endlich fertig waren, ging’s ans Dessert für morgen. Griessflammerie mit Kokosmilch und obenauf Mango ….. Wenns kalt so gut schmeckt wie warm werden die Gäste sicher begeistert sein

 Kokos-Grießflammeri mit Mangopürree

ZUTATEN

2 Eier M

80g Zucker

2 El Milch

400 ml Kokosmilch

120 g Hartweizengrieß

2 Tl Bio-Limettenschale fein abgerieben

2 Mango ca.200g

2 El Limettensaft

Kokosraspel zur Demo

ZUBEREITUNG

Eier trennen. Eiweiß und eine Prise Salz im Thermomix (oder einem Mixer) mit dem Schmetterling  steif schlagen. Zucker nach und nach einrühren und 1/2 Min. weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee entstanden ist. Umfüllen.

Eigelb und Milch verrühren.

Kokosmilch mit dem Griess  im TM /100°/St. 1/ LL  aufkochen. Sobald die 100 Grad erreicht sind, auf 90° zurückschalten und kurz weiterkochen bis alles eingedickt ist. Eigelb und 1 Tl abgeriebene Bio-Limettenschale sofort unterrühren. Eischnee in 3 Portionen vorsichtig unterheben. (mit einem Gummispatel)

Die Grießmasse in hübsche Dessert – Gläser füllen und 3-4 Std. kalt stellen.

Inzwischen die Mangos  schälen. Das Fruchtfleisch zusammen mit 1 El Limettensaft und 50 ml Orangensaft im TM Stufe 7/10 Sek., fein pürieren und auf den Grießflammeris anrichten. Mit 1 El Kokosraspel bestreuen.

Backen, Rezepte

Linzerschnitten die ich mag …

Mit Linzerschnitten ist es wie mit Marmorkuchen: es ist nicht unbedingt mein Lieblingsding. Aber auch hier gibts Ausnahmen. Wie z.b. diesen Kuchen den ich vor ein paar Tagen bei einer Freundin gegessen hab.

Achtung: Menge verdoppeln wenn ein Blech voll werden soll!

Linzerschnitten Thermomix

Menge: 1 /2 Backblech

300 Gramm Mehl (Type 480)

1/2 Backpulver

150 Gramm Butter

70 Gramm Ger.Walnüsse

120 Gramm Staubzucker

1 Vanillezucker

30 Gramm Geriebene Schokolade (dunkle Blockschoki)

2 Eier

Zitronenschale

Zimt

Nelkenpulver

150 Gramm Ribiselmarmelade (oder eine andere säuerlich

— schmeckende Marmelade)

1/2 Eiklar zum Bestreichen (vergessen)

Mürbteig zubereiten.(Thermomix Stufe 4 ca. 10 Sek.) Rasten lassen (bei mir warens ein paar Stunden).

Die Hälfte des Teiges auf Backpapier in Blechgrösse ausrollen. Mit

Marmelade bestreichen. Aus dem restlichen Teig rollen machen und

gitterförmig auflegen. Mit Eiklar bestreichen und bei 180° Heißluft

ca. 30 Min. backen.

Bei 190° Ober- Unterhitze gebacken.

MENGE VERDOPPELN dann reichts

für ein Backblech

Backen, Home, Rezepte, Süsses

Ribiselkuchen…… einmal im Jahr muss es sein

 Nachdem fast 2 kg Ribisel auf unsrer uralten Staude drauf waren gabs für meinen Mann einen Ribiselkuchen mit Baiser….. ich mochte Kuchen mit Schnee obendrauf nie sehr deswegen fällt es mir jetzt auch nicht schwer drauf zu verzichten.

Ribiselkuchen Heidi

6 Dotter
80 Gramm Wasser
300 Gramm Zucker
1 Vanillezucker
Zitrone
140 Gramm Milch
100 Gramm Flüssige Butter
450 Gramm Mehl
10 Gramm BP

SCHNEEHAUBE
1/4 Ltr. Eiklar (7 gr. Eier)
800 Gramm Ribisel
500 Gramm Zucker

Dotter, Zucker, Wasser Zitronenschale und Vanillezucker, schaumig
rühren. Mehl, Milch und flüssige Butter vorsichtig unterheben und
auf einem mit Backfolie belegten grossen Blech im vorgeheizten Rohr
bei 180° backen bis der Kuchen durchgebacken ist (Stäbchenprobe)
Eiklar schlagen, Zucker langsam einrieseln lassen. Wenn der Schnee
richtig fest ist, Ribisel gefroren (oder frisch) unterheben.

Hitze auf 140° reduzieren, den Ribiselschnee auf den Kuchen
streichen und ca. 25 Min.weiterbacken. Dann kurz auf Grill schalten
damit der Schnee etwas bräunt.

Kalt schneiden sonst fällt der Schnee herunter !!!

Backen, Home, Rezepte

Topfenteilchen

                  

Topfenteilchen
★★★★★

Zutaten:

300 gr. Mehl
75 gr. Zucker
150 gr. Topfen
1 VZ
1 BP

1Ei

6 EL Öl
6 EL Milch

Fülle:
Vanillepudding
Dosenpfirsiche

Zubereitung:

im TM alles zusammen Teigknetstufe vermengen.

In 12 Teile schneiden, Kugeln formen in der Mitte eine Vertiefung drücken. Diese mit Vanillepudding füllen. Darauf ein Viertel Pfirsich legen (geht auch jedes andere Obst)

Im vorgeheizten Rohr bei 180 ° 20 Min. backen

Backen, Desserts, Home, Rezepte

Strudelland Österreich…. Topfen-Marillenstrudel 

Topfen-Marillenstrudel

Diesen Strudel hab ich mal kreiert als wir von einem Freund den Marillenbaum abernten durften. Es gibt nichts feineres, aromatischeres und süsseres als auf dem Baum wirklich ausgereifte Marillen.  Als das neue Österr.Thermomix Kochbuch „Die Süssen Seiten“ entstand durfte ich mich darin auch mit 2 Rezepten verewigen. Eines davon ist dieser Strudel. Kann sein, dass das Rezept im Buch noch etwas adaptiert wurde….dieses hier ist das Ursprungsrezept

Zutaten:

Strudelteig (Grundkochbuch)
Butter flüssig zum Bestreichen

Fülle

500 gr. Topfen nicht zu nass
200 gr. festes Joghurt
3 ganze Eier
45 gr. Grieß
2 Esslöffel ( ca 30 gr) Vanillepiddungpulver
1/2 Zitrone unbehandelt Schale und Saft
3 KL Vanillezucker
100 gr. Staubzucker
Ca.1 kg Marillen

Zubereitung:

Teigblätter mit flüssiger Butter bepinseln und überlappend aufeinanderlegen.
Alles für die Fülle zusammenmischen ( Thermomix Stufe 3/3-4 Sek). 40 Minuten im Kühlschrank stehen lassen, dann die Teigblätter bestreichen, mit Marillen belegen, einrollen, mit flüssiger Butter bestreichen und bei 180 Grad ca. 35-40 Min.backen.