Backen, Home, Rezepte

Topfensoufflé-Torte

Aus meiner Lieblings-Kochzeitschrift stammt diese köstliche Mehlspeis. Perfekt wenn im Kühlschrank noch Eiweiss und Topfen lagern die verwendet gehörten.

Das Originalrezept hat sich ziemlich aufwändig gelesen, aber mit dem Thermomix war die Torte eigentlich ziemlich schnell gezaubert.  Und geschmeckt hat sie wirklich toll!!!!

 

 

Topfensoufflé-Torte

Zutaten:

TORTENBODEN
90     Gramm  Zimmerwarme Butter
1     Prise  Salz
60     Gramm  Staubzucker
120     Gramm  Mehl glatt
20     Gramm  Flüssige Butter (oder Öl) und etwas Mehl für das
— Backtrennpapier; ca.
Öl für die Form

TOPFENMASSE

Zutaten:

TORTENBODEN
90     Gramm  Zimmerwarme Butter
1     Prise  Salz
60     Gramm  Staubzucker
120     Gramm  Mehl glatt
20     Gramm  Flüssige Butter (oder Öl) und etwas Mehl für das
— Backtrennpapier; ca.
Öl für die Form

TOPFENMASSE
1            Vanilleschote
2      Pack. Vanillepuddingpulver
1/2       Ltr. Milch
80     Gramm  Butter
500     Gramm  Magertopfen
4            Eiklar (16 dag)
120     Gramm  Kristallzucker
40     Gramm  Rosinen
Schale von 1 Zitrone abgerieben

Backtrennpapier
Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung:

Für den Tortenboden:

Butter Salz, Staubzucker und Mehl im Mixtopf ca. 6-7 Sek./St.4-5
vermengen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den
Teig mit den Händen darin so verteilen, dass ein Tortenboden
entsteht. (ich hab einen kleinen Teigroller dafür verwendet)

Tortenboden im vorgeheizten Rohr bei 190° Ober- Unterhitze ca. 12
Min. backen. Etwas auskühlen lassen.

Für die Fülle:

3 EL Vanillezucker (statt der ausgekratzten Vanilleschote),
Puddingpulver und Milch in den Mixtopf geben 100°/Stufe 1-2
aufkochen lassen (dauert ca. 5 Min). Sobald der Pudding dick ist,
den Topfen dazugeben und noch 1 Min. auf 90°/Stufe 2-3 weiterkochen.
Rosinen dazugeben.

Zum Auskühlen in eine Schüssel umfüllen oder wenn vorhanden im 2.
Mixtopf während die Fülle auskühlt, den Schnee von den 4 Eiklar mit
dem Zucker (Schmetterling einsetzen) steif schlagen.

Zur  ausgekühlten Topfenfülle den Schnee geben und kurz auf St.3-4
unterrühren.

Aus Backpapier einen Streifen von 82 cm Länge und ca. 13 cm Breite
schneiden, mit Öl oder flüssiger Butter bepinseln, mit Mehl
bestäuben. Den Springformreifen vom Boden lösen und innen dünn mit
Öl bepinseln. Mit dem befettetem, bemehlten Papier auslegen
(bemehlte Seite nach innen zur Torte hin) und wieder mit dem Boden
fixieren.

WICHTIG:

Das Papier muss 5 cm über den Tortenring nach oben ragen!!!! Die
Soufflémasse geht stark auf und würde sonst überrinnen.

Die Topfenfülle auf den Tortenboden giessen und auf mittlerer
Schiene im vorgeheizten Rohr bei 170° Ober-Unterhitze ca. 40 Min.
backen.

Aus dem Rohr nehmen und mindestens 3 Stunden auskühlen lassen. (Die
Torte fühlt sich noch ziemlich „wabblig“ an, aber das ist ok so)

Während der Auskühlzeit sinkt die Torte etwas ein.  Gekühlt
aufbewahren und etwa 1 Std. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank
nehmen.

Hinweis: Die Topfensoufflé-Torte ist NICHT gut zum Tiefkühlen
geeignet. Aber dazu hätte sie bei uns auch keine Zeit gehabt. Sie
war ruckzuck vernichtet !!!

1            Vanilleschote
2      Pack. Vanillepuddingpulver
1/2       Ltr. Milch
80     Gramm  Butter
500     Gramm  Magertopfen
4            Eiklar (16 dag)
120     Gramm  Kristallzucker
40     Gramm  Rosinen
Schale von 1 Zitrone abgerieben

Backtrennpapier
Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung:

Für den Tortenboden:

Butter Salz, Staubzucker und Mehl im Mixtopf ca. 6-7 Sek./St.4-5
vermengen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den
Teig mit den Händen darin so verteilen, dass ein Tortenboden
entsteht. (ich hab einen kleinen Teigroller dafür verwendet)

Tortenboden im vorgeheizten Rohr bei 190° Ober- Unterhitze ca. 12
Min. backen. Etwas auskühlen lassen.

Für die Fülle:

3 EL Vanillezucker (statt der ausgekratzten Vanilleschote),
Puddingpulver und Milch in den Mixtopf geben 100°/Stufe 1-2
aufkochen lassen (dauert ca. 5 Min). Sobald der Pudding dick ist,
den Topfen dazugeben und noch 1 Min. auf 90°/Stufe 2-3 weiterkochen.
Rosinen dazugeben.

Zum Auskühlen in eine Schüssel umfüllen oder wenn vorhanden im 2.
Mixtopf während die Fülle auskühlt, den Schnee von den 4 Eiklar mit
dem Zucker (Schmetterling einsetzen) steif schlagen.

Zur  ausgekühlten Topfenfülle den Schnee geben und kurz auf St.3-4
unterrühren.

Aus Backpapier einen Streifen von 82 cm Länge und ca. 13 cm Breite
schneiden, mit Öl oder flüssiger Butter bepinseln, mit Mehl
bestäuben. Den Springformreifen vom Boden lösen und innen dünn mit
Öl bepinseln. Mit dem befettetem, bemehlten Papier auslegen
(bemehlte Seite nach innen zur Torte hin) und wieder mit dem Boden
fixieren.

WICHTIG:

Das Papier muss 5 cm über den Tortenring nach oben ragen!!!! Die
Soufflémasse geht stark auf und würde sonst überrinnen.

Die Topfenfülle auf den Tortenboden giessen und auf mittlerer
Schiene im vorgeheizten Rohr bei 170° Ober-Unterhitze ca. 40 Min.
backen.

Aus dem Rohr nehmen und mindestens 3 Stunden auskühlen lassen. (Die
Torte fühlt sich noch ziemlich „wabblig“ an, aber das ist ok so)

Während der Auskühlzeit sinkt die Torte etwas ein.  Gekühlt
aufbewahren und etwa 1 Std. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank
nehmen.

Hinweis: Die Topfensoufflé-Torte ist NICHT gut zum Tiefkühlen
geeignet. Aber dazu hätte sie bei uns auch keine Zeit gehabt. Sie
war ruckzuck vernichtet !!!

Kommentar verfassen