Browse Category by Backen
Backen, Brot, Home, Rezepte

Mühlenkloben

            

Aus einer tollen FB Gruppe die sich mit Backen mit Livieto Madre -der Mutterhefe- beschäftigt hab ich dieses Rezept. Ein wirklich gutes Brot dass es bestimmt noch öfter geben wird.  Mein Brot hat ein leichtes „Mehlmuster“ weil ich beim Falten etwas zuviel Mehl auf die Arbeitsfläche gestreut hab 😉 hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan.

Wenn man erstmal an selbstgebackenes Brot gewöhnt ist, mag man keines mehr aus Supermärkten oder Billigbäckereien.

Mühlenkloben nach Gabriele Füwesi – Schön

Zutaten:

350 g Wasser
100 g LM aus dem Kühlschrank
6.    g Hefe
1 TL.  Ahornsirup
Alles gut auflösen dann dazu
400 g Dinkelmehl 1050
100 g Roggenmehl 1150
12   g Salz
1 EL.  Sauerteigpulver oder Anstellgut

Zubereitung:

Alles gut verkneten dann habe ich es 5 Stunden stehen lassen abgedeckt . Nach einer Stunde einmal gefaltet. Nach 5 Stunden auf die Arbeitsfläche und falten nach Wunsch. Ich wollte es im Zaubermeister backen und hab es darin nochmals gut eine Stunde gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 240 grad zugedeckt 40 Minuten backen, Deckel entfernen und nochmal 10 Minuten bei 230 Grad fertig backen. Bei freigeschoben würde ich auf 240 anbacken mit schwaden, dann nach 10 minuten runter auf 220 Grad , 45 Minuten

Backen, Home, Rezepte

für Ostern einen Chnopf-Zopf 

Ein Rezept dass gut auf den Ostertisch passt ist dieser „Chnopf-Zopf“. Ich hab die Salzmenge etwas reduziert dafür die Zuckermenge ein wenig erhöht. Bei mir war er nach 20 Min. fertig. Etwas Wasser ins Backrohr oder wenn ihr ein Backrohr mit Dampfeinstellung habt dann wird er perfekt.

Vorteig
150 Gramm Mehl
50 Gramm Milch
1 Ei
2 Gramm Germ (frisch)
2 Gramm Salz
30 Gramm Zucker

Teig
300 Gramm Weizen-Mehl
50 Gramm Dinkelmehl
1/2 Ei
200 g Wasser
15 Gramm Germ frisch
7 Gramm Salz *weggelassen
Preferment *
70 Gramm Butter zerlassen*zugegebn
zum Bestreichen
1/2 Ei mit etwas Milch vermischt

Vorteig:
Zutaten vermischen und 3 Min./Teigknetstufe verkneten. 2 Std. stehen lassen, dann 12-16 Std. in den Kühlschrank.
Teig:
Restliche Teigzutaten mit dem Vorteig verkneten und 60-90 Min. zugedeckt gehen lassen.
In 4 Teile teilen, rund schleifen und 10 Min. rasten lassen (zugedeckt) Zu einem Knopf formen (wie seht ihr wenn ihr auf den Link klickt) Nochmal 1 Std. gehen lassen dann mit dem Ei-Milchgemisch bestreichen und im vorgeheizten Rohr
bei 180° 20-25 Min. backen. (Wenn ihr nur einen Knopf macht dann braucht er evtl. 30 Min.)
Backen, Home, Rezepte

Schwarzwälder Kirschtorte

      

Eine wunderbare, saftige Torte die nach ein paar Tagen noch besser als am 1.Tag schmeckt ist diese Schwarzwälder Kirschtorte. Toll geeignet wenn man am Ostersonntag den Stress ein bisschen reduzieren möchte, denn man kann sie ohne Probleme zb. am Freitag zubereiten und nur die ganz äussere Deko also das Schlagobers und die Schokospäne erst am Sonntag draufmachen.

Schwarzwälder Kirschtorte

Zutaten:

Für den Biskuitboden

• 5 Eier
• 175 g Zucker
• 125 g Mehl
• 2 Teelö el Backpulver
• 50 g Speisestärke
• 15 g Kakao

Für Füllung

• 350 g Sauerkirschen aus dem Glas
• 30 g Speisestärke
• 25 g Zucker
• 3 Esslöffel Kirschwasser
• 1 l Sahne
• 50 g Zucker
• 2 Päckchen Vanillezucker
• 2 Päckchen Sahnesteif

Zum Dekorieren

• 150 g Schokoraspel & 16 Kirschen

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C Ober-Un- terhitze vorheizen. Springform (26 cm Durchmesser) mit Back- papier auslegen. (oder diese tolle Folie reinlegen die ich euch wirklich wärmstens empfehlen kann…. ich schenk die gerne Freundinnen zb als Mitbringsel statt Blumen)

Für den Boden Eier trennen. Eigelb mit 90 g Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen und unter die Eigelb-Masse heben. Mehl mit Backpulver, Kakao und Speisestärke mischen. Auf den Teig sieben und kurz unterheben.
In die Springform geben und im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen, auskühlen lassen.

Für die Kirschfüllung

Sauerkirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, Saft  dabei auffangen. Speisestärke mit Zucker und 4 EL von dem Saft  anrühren. Restlichen Saft zum Kochen bringen, angerühert Stärke einrühren und kurz aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen und Sauerkirschen unterheben. Kompott  mit Rum oder  Kirschwasser abschmecken.

Unteren Boden zurück in die Springform legen und diese schließen. Kirschkompott  auf dem Boden verteilen.

1/3 der Sahne auf den Kirschen verstreichen. Zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Häfte der restlichen Sahne auf dem Boden verstreichen. Obe ren Boden auflegen.

Tortenoberfläche und Rand mit Sahne einstreichen. Mit Schokospänen, Kirschen und Sahnetupfern dekorieren.

Backen, Home, Rezepte

Topfensoufflé-Torte

Aus meiner Lieblings-Kochzeitschrift stammt diese köstliche Mehlspeis. Perfekt wenn im Kühlschrank noch Eiweiss und Topfen lagern die verwendet gehörten.

Das Originalrezept hat sich ziemlich aufwändig gelesen, aber mit dem Thermomix war die Torte eigentlich ziemlich schnell gezaubert.  Und geschmeckt hat sie wirklich toll!!!!

 

 

Topfensoufflé-Torte

Zutaten:

TORTENBODEN
90     Gramm  Zimmerwarme Butter
1     Prise  Salz
60     Gramm  Staubzucker
120     Gramm  Mehl glatt
20     Gramm  Flüssige Butter (oder Öl) und etwas Mehl für das
— Backtrennpapier; ca.
Öl für die Form

TOPFENMASSE

Zutaten:

TORTENBODEN
90     Gramm  Zimmerwarme Butter
1     Prise  Salz
60     Gramm  Staubzucker
120     Gramm  Mehl glatt
20     Gramm  Flüssige Butter (oder Öl) und etwas Mehl für das
— Backtrennpapier; ca.
Öl für die Form

TOPFENMASSE
1            Vanilleschote
2      Pack. Vanillepuddingpulver
1/2       Ltr. Milch
80     Gramm  Butter
500     Gramm  Magertopfen
4            Eiklar (16 dag)
120     Gramm  Kristallzucker
40     Gramm  Rosinen
Schale von 1 Zitrone abgerieben

Backtrennpapier
Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung:

Für den Tortenboden:

Butter Salz, Staubzucker und Mehl im Mixtopf ca. 6-7 Sek./St.4-5
vermengen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den
Teig mit den Händen darin so verteilen, dass ein Tortenboden
entsteht. (ich hab einen kleinen Teigroller dafür verwendet)

Tortenboden im vorgeheizten Rohr bei 190° Ober- Unterhitze ca. 12
Min. backen. Etwas auskühlen lassen.

Für die Fülle:

3 EL Vanillezucker (statt der ausgekratzten Vanilleschote),
Puddingpulver und Milch in den Mixtopf geben 100°/Stufe 1-2
aufkochen lassen (dauert ca. 5 Min). Sobald der Pudding dick ist,
den Topfen dazugeben und noch 1 Min. auf 90°/Stufe 2-3 weiterkochen.
Rosinen dazugeben.

Zum Auskühlen in eine Schüssel umfüllen oder wenn vorhanden im 2.
Mixtopf während die Fülle auskühlt, den Schnee von den 4 Eiklar mit
dem Zucker (Schmetterling einsetzen) steif schlagen.

Zur  ausgekühlten Topfenfülle den Schnee geben und kurz auf St.3-4
unterrühren.

Aus Backpapier einen Streifen von 82 cm Länge und ca. 13 cm Breite
schneiden, mit Öl oder flüssiger Butter bepinseln, mit Mehl
bestäuben. Den Springformreifen vom Boden lösen und innen dünn mit
Öl bepinseln. Mit dem befettetem, bemehlten Papier auslegen
(bemehlte Seite nach innen zur Torte hin) und wieder mit dem Boden
fixieren.

WICHTIG:

Das Papier muss 5 cm über den Tortenring nach oben ragen!!!! Die
Soufflémasse geht stark auf und würde sonst überrinnen.

Die Topfenfülle auf den Tortenboden giessen und auf mittlerer
Schiene im vorgeheizten Rohr bei 170° Ober-Unterhitze ca. 40 Min.
backen.

Aus dem Rohr nehmen und mindestens 3 Stunden auskühlen lassen. (Die
Torte fühlt sich noch ziemlich „wabblig“ an, aber das ist ok so)

Während der Auskühlzeit sinkt die Torte etwas ein.  Gekühlt
aufbewahren und etwa 1 Std. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank
nehmen.

Hinweis: Die Topfensoufflé-Torte ist NICHT gut zum Tiefkühlen
geeignet. Aber dazu hätte sie bei uns auch keine Zeit gehabt. Sie
war ruckzuck vernichtet !!!

1            Vanilleschote
2      Pack. Vanillepuddingpulver
1/2       Ltr. Milch
80     Gramm  Butter
500     Gramm  Magertopfen
4            Eiklar (16 dag)
120     Gramm  Kristallzucker
40     Gramm  Rosinen
Schale von 1 Zitrone abgerieben

Backtrennpapier
Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung:

Für den Tortenboden:

Butter Salz, Staubzucker und Mehl im Mixtopf ca. 6-7 Sek./St.4-5
vermengen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den
Teig mit den Händen darin so verteilen, dass ein Tortenboden
entsteht. (ich hab einen kleinen Teigroller dafür verwendet)

Tortenboden im vorgeheizten Rohr bei 190° Ober- Unterhitze ca. 12
Min. backen. Etwas auskühlen lassen.

Für die Fülle:

3 EL Vanillezucker (statt der ausgekratzten Vanilleschote),
Puddingpulver und Milch in den Mixtopf geben 100°/Stufe 1-2
aufkochen lassen (dauert ca. 5 Min). Sobald der Pudding dick ist,
den Topfen dazugeben und noch 1 Min. auf 90°/Stufe 2-3 weiterkochen.
Rosinen dazugeben.

Zum Auskühlen in eine Schüssel umfüllen oder wenn vorhanden im 2.
Mixtopf während die Fülle auskühlt, den Schnee von den 4 Eiklar mit
dem Zucker (Schmetterling einsetzen) steif schlagen.

Zur  ausgekühlten Topfenfülle den Schnee geben und kurz auf St.3-4
unterrühren.

Aus Backpapier einen Streifen von 82 cm Länge und ca. 13 cm Breite
schneiden, mit Öl oder flüssiger Butter bepinseln, mit Mehl
bestäuben. Den Springformreifen vom Boden lösen und innen dünn mit
Öl bepinseln. Mit dem befettetem, bemehlten Papier auslegen
(bemehlte Seite nach innen zur Torte hin) und wieder mit dem Boden
fixieren.

WICHTIG:

Das Papier muss 5 cm über den Tortenring nach oben ragen!!!! Die
Soufflémasse geht stark auf und würde sonst überrinnen.

Die Topfenfülle auf den Tortenboden giessen und auf mittlerer
Schiene im vorgeheizten Rohr bei 170° Ober-Unterhitze ca. 40 Min.
backen.

Aus dem Rohr nehmen und mindestens 3 Stunden auskühlen lassen. (Die
Torte fühlt sich noch ziemlich „wabblig“ an, aber das ist ok so)

Während der Auskühlzeit sinkt die Torte etwas ein.  Gekühlt
aufbewahren und etwa 1 Std. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank
nehmen.

Hinweis: Die Topfensoufflé-Torte ist NICHT gut zum Tiefkühlen
geeignet. Aber dazu hätte sie bei uns auch keine Zeit gehabt. Sie
war ruckzuck vernichtet !!!

Backen, Home, Rezepte

Bio Weißbrot / Weisser Wecken

 

Unser 3. Heringschmausgebäck war ein einfacher weisser Wecken. Auch nach den Rezepten von Ofner gemacht und genau wie die beiden anderen wirklich gut… flauschig, weich und wunderbar zu den Aufstrichen bzw. Salaten.

Bio Weißbrot / Weisser Wecken
Portionen:  2 Brote a´500g

Zutaten:

680 g Bio Weizenmehl Type 700 oder 480 Universal (ich hab 700er genommen)
14 g Salz
14 g Backprofis Bio Gerstenmalzmehl
3 g Bio Feinkristallzucker
28 g Bio Butter (handwarm)
21 g frische Hefe
395 g Wasser 23-25°C

Zubereitung:

Knetzeit: 3 Minuten langsam, 5 Minuten intensiver, Gesamt 8 Minuten (Im TM hab ich den Teig 3 Min.geknetet)

Teigruhe nach dem Kneten: 20 Minuten

Gehzeit vor dem Backen:  ca. 25-30 Minuten (Raumtemperatur)

Backzeit: ca. 32-34 Minuten bei 200°C Heißluft oder 220°C Ober- und Unterhitze

Miele Combidampfgarer: 32-34min 220° 100% Feuchte
Miele Klimagaren: 32-34min 220° 3 Dampfstöße manuell

1. Alle Zutaten genau einwiegen und den Teig wie angegeben kneten. Der Teig für die Fastenbrezen ist eher fest!
2. Anschließend 20 Minuten zugedeckt rasten lassen.
3. Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsflache geben und 2 Teigstücke zu jeweils ca. 570g auswiegen.
4. Rundformen bzw. Rundwirken und nochmals zugedeckt ca. 5-10 Minuten rasten lassen.
5. Die Teigkugeln nun etwas flach drücken und den oberen Teil in die Mitte einschlagen, den unteren Teil ebenso. Anschließend zu einem Wecken formen.
6. Beide Bio Weißbrote nun auf ein Backblech legen, mit Wasser befeuchten und abdecken. Bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten gehen lassen.
7. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 200°C Heissluft vorheizen.
8. Die Bio Weißbrote vor dem Backen mit einem scharfen Teigmesser 3-4mal quer einschneiden.
9. Vor dem Backen nochmals gut mit Wasser besprühen.
10. Mit viel Dampf backen! Gefäß mit Wasser oder Eiswürfeln mit in den Backofen geben!
11. Bio Weißbrote goldgelb backen.
12. Für eine glänzende Kruste die Brote nach dem Backen ganz leicht mit Wasser besprühen.
13. Auf einem Küchenrost gut auskühlen lassen.

Quelle: http://www.derbackprofi.at/rezept/rezeptsammlung/detail/bio-weissbrot-weisser-wecken.html

Backen, Home, Rezepte

Linzerschnitten Thermomix

 

Mit Linzerschnitten ist es wie mit Marmorkuchen: es ist nicht unbedingt mein Lieblingsding. Aber auch hier gibts Ausnahmen. Wie z.b. diesen Kuchen den ich vor ein paar Tagen bei einer Freundin gegessen hab.

Linzerschnitten Thermomix
Portionen:  1 /2 Backblech (Menge verdoppeln dann reicht es für ein ganzes Blech)

Zutaten:

TEIG
300 Gramm Mehl (Type 480)
1/2 Backpulver
150 Gramm Butter
70 Gramm Ger.Walnüsse
120 Gramm Staubzucker
1 Vanillezucker
30 Gramm Geriebene Schokolade (dunkle Blockschoki)
2 Eier
Zitronenschale
Zimt
Nelkenpulver

OBENAUF
150 Gramm Ribiselmarmelade (oder eine andere säuerlich
— schmeckende Marmelade)
1/2 Eiklar zum Bestreichen (vergessen)
Zubereitung:
Mürbteig zubereiten.(Thermomix Stufe 4 ca. 10 Sek.) Rasten lassen (bei mir warens ein paar Stunden).
Die Hälfte des Teiges auf Backpapier in Blechgrösse ausrollen. Mit Marmelade bestreichen. Aus dem restlichen Teig Rollen machen und gitterförmig auflegen. Mit Eiklar bestreichen und bei 180° Heißluft ca. 30 Min. backen.

Anmerkung H.

Bei 190° Ober- Unterhitze gebacken.

Backen, Home, Rezepte

Flaumiger, saftiger Nußstrudel

   

 

 

 

 

Flaumiger, saftiger Nußstrudel

Zutaten:

500 g glattes Mehl,
80 g Feinkristallzucker,
80 g zerlassene Butter,
30 g f rische Germ,
ca. 1/4 lt Milch,
4 Dotter,
Vanillezucker,
Rum und
angeriebene Zitronenschale

Fülle:

3/8 lt Milch mit

250g Zucker,
etwas Vanillezucker und
50 g Butter einmal aufkochen lassen, danach
500 g geriebene Nüsse und
150 g Brösel hinzufügen,
gut verrühren,
Zitronenschale,
Rum,
Zimt und eventuell
100g Rosinen einmengen

Zubereitung:

Butter, Zucker, Germ und Milch im TM Stufe 1/37 °ca. 3 Min. erwärmen. die restlichen Teigzutaten dazu und 3-4 Min. Teigknetstufe kneten. Teig umfüllen und ca. 1 Std. zugedeckt gehen lassen.

Nüsse Stufe 8 / 15 sek. reiben. Umfüllen.  Die Milch mit dem Zucker, Vanillezucker und Butter 100°/Stufe 1/aufkochen. Nüsse, Brösel Zitronenschale und Rum dazu und Stufe 2/20 Sek. vermischen. Umfüllen und evtl. Rosinen dazumischen.

Den aufgegangenen Teig in 2 Hälften teilen und jede Hälfte ausrollen. Mit der Fülle bestreichen und zuerst seitlich einschlagen dann einrollen. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Zugedeckt noch ca.

1/2 Std. gehen lassen. Das Rohr auf 170° Ober-Unterhitze vorheizen. Den Teig mit verschlagenem Ei bestreichen und im Rohr ca. 40 Min. backen.

Backen, Desserts, Home, Rezepte

Flaumige Faschingskrapfen

Ein ganz wunderbares Faschingskrapfenrezept aus einer FB Gruppe …. gebacken in einer grossen Partypfanne

Flaumige Faschingskrapfen

Rezept von Helga Meißner

Zutaten:

600 g glattes Mehl,
80 g Feinkristallzucker,
80 g zerlassene Butter,
Vanillezucker,
Schale einer abgeriebenen Bio Zitrone,
etwas Rum
1 Würfel frische Germ,
1/4 lt lauwarme Milch,
4 Dotter.

Zubereitung:

Aus der Milch, der Germ und 40g vom Zucker ein “ Dampfl “ machen und an einem warmen Ort ca. 15 – 20 min. gehen lassen.

Germteig zubereiten. Mit etwas Mehl bestauben und 45 min. gehen lassen; durchkneten und nochmal jeweils eine 1/4 std. gehen lassen. Der Teig wird dann schön feinporig.
Krapfen zu 50 g “ schleifen “

Mit einem Geschirrtuch bedecken und nochmals 10 min. ruhen lassen. Im heißen Fett ( ich habe ein Öl – Butterschmalz Gemisch genommen ) ausbacken. Zuerst die Oberseite einlegen und einen Deckel drauf geben ca. 3- 4 min. Dann umdrehen und ohne Deckel weiter 4 min. ausbacken. Auf einer Küchenrolle abtropfen lassen. Mit fruchtiger Marillenmarmelade füllen und anzuckern. Gutes Gelingen!

Backen, Desserts, Home, Rezepte

Strudelland Österreich…. Topfen-Marillenstrudel 

Topfen-Marillenstrudel

Diesen Strudel hab ich mal kreiert als wir von einem Freund den Marillenbaum abernten durften. Es gibt nichts feineres, aromatischeres und süsseres als auf dem Baum wirklich ausgereifte Marillen.  Als das neue Österr.Thermomix Kochbuch „Die Süssen Seiten“ entstand durfte ich mich darin auch mit 2 Rezepten verewigen. Eines davon ist dieser Strudel. Kann sein, dass das Rezept im Buch noch etwas adaptiert wurde….dieses hier ist das Ursprungsrezept

Zutaten:

Strudelteig (Grundkochbuch)
Butter flüssig zum Bestreichen

Fülle

500 gr. Topfen nicht zu nass
200 gr. festes Joghurt
3 ganze Eier
45 gr. Grieß
2 Esslöffel ( ca 30 gr) Vanillepiddungpulver
1/2 Zitrone unbehandelt Schale und Saft
3 KL Vanillezucker
100 gr. Staubzucker
Ca.1 kg Marillen

Zubereitung:

Teigblätter mit flüssiger Butter bepinseln und überlappend aufeinanderlegen.
Alles für die Fülle zusammenmischen ( Thermomix Stufe 3/3-4 Sek). 40 Minuten im Kühlschrank stehen lassen, dann die Teigblätter bestreichen, mit Marillen belegen, einrollen, mit flüssiger Butter bestreichen und bei 180 Grad ca. 35-40 Min.backen.

Backen, Home, Rezepte

Biskuitroulade mit Erdbeeren 

 

Lieber mag ich ja die süssen einheimischen, frisch vom Feld…(manchmal wandern sie dort auch ungewaschen in den Mund) aber im Winter so hin und wieder greif ich zu denen die weit hergereist sind …..

BISKUITROULADE

Zutaten:

6 Eier ( nicht aus Kühlschrank)
100 g Kristallzucker (keinen Staubzucker verwenden)
130 g Mehl glatt
Messerspitze Backpulver (muss aber nicht sein, ich geb keines rein)
Mixtopf sorgfältig reinigen, keine Fett- und Spülmittelrückstände!

Mehl und Zucker abwiegen, Eier trennen und Dotter in Heferl bereithalten.

Schmetterling einsetzen und mit einer Prise Salz, Eiklar zu Schnee schlagen.
Insgesamt 10 Min., 37°, Rücklauftaste, Stufe 3 1/2
Nach genau 4 Minuten, wenn Schnee optimal, Löffelweise Zucker einrieseln lassen. Danach Dotter einzeln zugeben.
Die Masse ist ¾ des Topfes hoch. Thermomix wird die ganze Zeit nie ausgeschaltet. Alle Zutaten in Öffnung geben.
Auf Stufe 1 herunterschalten
Backpulver mit Mehl und event. Rum Löffelweise reingeben. Nach letztem Löffel ausschalten, egal wie lange die Zeit noch laufen würde.
Mit Spatel bei Bedarf einmal unterrühren und Masse auf Backpapier/Backblech geben
Bei 200° 5-8 Min. backen
Sofort auf ein anderes Backpapier (Gezuckert) stürzen und einrollen.

Nach dem Auskühlen mit Erdbeermarmelade bestreichen,  mit Schlagobers und Erdbeeren füllen und wieder einrollen.