Backen, Home, Rezepte

Osterlamm 

Ich weiss nicht wieviele Jahre auf meinem „Osterplan“ schon ein Lamm oder Häschen steht (süss versteht sich;-) ). Gestern hab ich im Keller eine uralte Form die noch von meiner Schwiegermutter stammt, gefunden und einen Versuch gestartet. Sieht doch niedlich aus nicht wahr? Na ok, zwischen dem grossen Grünzeug schauts ein bissl mickrig aus aber es gehört ja eigentlich nicht dorthin sondern auf den Kaffeetisch.


OsterlammBacken, Ostern

ZUTATEN

125 gr. Butter
125 gr. Zucker

2 Eier

1/2 Backpulver

1 Vanillezucker (selbstgemach)

250 gr. Mehl

1 Schuss Rum

130 gr. Milch (ca.)

1 EL Zitronenzucker (selbstgemacht)

Butter und Mehl für die Form

ZUBEREITUNG

Butter in den ™ und auf Stufe 4/10-15 Sek. rühren. Zucker dazu und nochmal 10 Sek.rühren. Durch die Deckelöffnung 1 Ei nach dem anderen dazugeben und ein paar Sekunden mitführen lassen. Dann das Mehl mit Backpulver, den Rum und die Milch beifügen und nochmal ca. 20 Sek. rühren.
Die Lammform mit Backspray fetten (mit dem kommt man besser in alle Ecken als mit Butter) mit Mehl oder Brösel ausstreuech und den Teig mit einem Esslöffel einfüllen. 
Im vorgeheizten Rohr bei 160° Heißluft ca. 40 Min. backen. 
ACHTUNG : die Form nur zu 3/4 füllen…. ich hab mehr reingetan und musste dann das Überstehende abschneiden. 
Es ist ein bisschen zuviel Teig den man gut in Muffen- oder Dariolformen mitbacken kann.

One Comments

  • Reply

    Ulrike Barth

    14. April 2017

    Das werde ich heute probieren!
    Brauche 8 Stück das wäre eine Option ?
    Danke Heidi

Kommentar verfassen