Brot, Home, Rezepte

Toastbrot für Ostern

             

Heuer findet unser traditioneller Osterbrunch zum 1. Mal bei meiner Tochter statt. Natürlich muss ich ein bisschen was beisteuern und das wird u.a. das Brot sein …. So hab ich gestern mal angefangen Toastbrot zu backen und einzufrieren …

Seit ich den Bäcker Süpke kenne backe ich sehr gerne seine Rezepte nach wie hier dieses Toastbrot. Ich hab sie in der Toastform mit Deckel gebacken und keine 4 pieces Methode angewandt sondern den ganzen Teig wie man sieht gleich in einem Stück reingegeben. Allerdings hab ich die Toastbrotform mit dem Teiler etwas  „verkleinert“. Wenn du auf das Wort Toastbrotform klickst kommst du zum Kauf-Link für diese tolle Form. Wenn man einmal selber Toastbrot gemacht hat, mag man dieses fertige strohig-süsse Zeug nicht mehr und so lohnt sich die Anschaffung auf alle Fälle

 

Toastbrot Bäcker Süpke

Zutaten:

Vorteig:
200 g Weizenmehl
4 g Salz
3 g Hefe
150 g Wasser
Den Vorteig 2h bei Raumtemperatur stehen lassen, dann in den Kühlschrank für mindestens nochmal 16h.

Hauptteig:
Vorteig +
485 g Weizenmehl
11 g Salz
14 g Zucker
60 g Butter
30 g Germ (hab durch 100 gr Livieto Madre + 10 gr. Germ ersetzt)
210 g Milch

Zubereitung:

Vorteig:

Den Vorteig 2h bei Raumtemperatur stehen lassen, dann in den Kühlschrank für mindestens nochmal 16h.

Hauptteig:
Vorteig + Zutaten Hauptteig

Den Teig intensiv kneten. Dann nur 10 min ruhen lassen. Denn: Hier ist alles anders als beim Baguette oder Ciabatta. Beim Toastbrot möchte man eine feine Porung. Grobe Porung ist nicht erwünscht. Deshalb muss der Teig schön warm sein (26-28°C) und er darf nicht weich sein! Eine lange Teigruhe ist ebenso negativ.

Nach der 4 Pieces oder der 10 Pieces Methode aufarbeiten. Dann in eine gefettete Kastenform geben und garen lassen. Je nach Teigtemparatur 20-30 min. Schön vollgarig in den Ofen schieben. Anfangstemperatur 230°C. 30 min backen bei 200°C. Je nach Ofentyp.

Man kann die Kastenform mit einem Deckel zu machen, das ist gut, ansonsten mit Dampf backen.

4 Pieces Methode:

Toastbrot neigt schnell zu Taillenbildung.

Um das zu verhindern und um die feine Porung  zu fördern arbeitet man Toastbrot nach der 4 Pieces oder 10 Pieces Methode auf.

Bei der 4 Pieces Methode wird ein gleichmäßger langer Teigstrang geformt und anschließend in 4 gleich große Teile geschnitten. Diese werden dann quer in die Form gelegt.

10 Pieces Methode

Bei dieser Methode werden je Form 10 Brötchen geformt, schön rund geschliffen und in die From gelegt. (1 Teigling a 60g)

Twist Methode

Bei dieser Methode werden 2 Teigstränge geformt und miteinander verdreht.

Wichtig ist bei allen Methoden, dass man eine Verhautung der Teiglinge verhindert, sonst fällt das Brot beim schneiden in Stücke. Am Besten die Teiglinge vor dem Einlegen noch mal in etwas Wasser tunken.

Kommentar verfassen