Home, Rezepte, Vegan

fleischlos glücklich …….Hamburger

Heute wollten wir mal wieder so richtig deftig essen…… deftig bedeutet aber nicht zwangsläufig ungesund. Naja ok so wirklich gesund ist  Mayonnaise nie auch dann nicht wenn sie vegan ist. Aber gut wars und wenn man das nur hin und wieder auf  dem Speiseplan hat ist es ja nicht so schlimm.

Also Sojalaibchen gemacht,  Salat aus dem Garten, Mayonnaise zubereitet, Zwiebel auch aus dem Garten …. das Ketchup im Thermomix voriges Jahr gemacht  also weitestgehend alles in Eigenregie produziert….. .

Käse ein ewiges Thema wenn er vegan sein soll….. heute hab ich einen gefunden der wirklich total super geschmeckt hat „Wilmersburger Cheddar Style“ … super im Geschmack und auch total gut geschmolzen….

      

         

Vegane Mayonnaise selbstgemacht

Zutaten:

150 ml Sojamilch (ungesüßt)
300 ml Rapsöl
1 EL Essig
1 gehäufter TL  mittelscharfer Senf
1 TL Salz
1 TL Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung:

Sojamilch in den Mixtopf … Senf und Salz dazu und auf den Deckel langsam das Öl giessen. Der Messbecher bleibt eingesetzt. Das Öl rinnt daneben langsam in den Mixtopf ….. dauert ca. 5 Min und man hat perfekte Mayonnaise. (die auch länger haltbar ist als eine mit Ei)

 

Home, Rezepte, Süsses, Vegan

Marillenknödel mit veganem Topfenteig

Eines meiner absoluten Erfolgserlebnisse der „veganen Art“ hatte ich vor ein paar Tagen als ich beschloss dass der Gefrierschrank in Anbetracht der Tatsache dass die Marillenernte in Gang ist, geleert werden müsse. Ich liebe ja Marillenknödel aber wie mache ich meinen geliebten Topfenteig vegan ?  Weils zum Glück ja immer mehr „Ersatzprodukte“ milchfrei gibt war das absolut kein Problem. Ich hatte mal in weiser Voraussicht in meinem Bio-Laden Topfen-Ersatz gekauft und den konnte ich da gleich testen…..gesagt, getan…. Topfen in den Thermomix, griffiges Mehl und etwas Griess dazu, sowie Öl und zum Binden anstatt Ei, etwas Sojamehl.

Dann wurde es spannend…… hab das ganze für 1 Stunderl in den Kühlschrank gestellt und anschliessend einen winzigen Probeknödel gekocht … ohne Marillen einfach so…. und was soll ich sagen? er hat perfekt geschmeckt.

Die gefüllten Knödel wurden von meiner Tochter über alle Massen gelobt und mein Mann sass da und hat vor sich hingefuttert als wären Vegane Marillenknödel das was schon immer auf dem Speiseplan gestanden hat. ….. dann hab ich doch mal gefragt wie er die denn so findet? SUPER …. die sind echt SUPER! Na wenn das nicht motiviert?!

          

Marillenknödel mit veganem Topfenteig „Heidi“

Zutaten:

400 gr. Topfen-Ersatz vegan
300 gr. griffiges Mehl oder Semola
2-4 EL Griess
50 gr. Öl
etwas Salz
2-3 EL Sojamehl

Zubereitung:

Alle Zutaten mit der Teigstufe verkneten bis ein schön glatter Teig entsteht (dauert ca. 1 Min) ….  1 Std. rasten lassen

Mit Marillen, Erdbeeren  oder Zwetschken füllen und 30 Min. dampfgaren (Varoma St.1)

Home, Rezepte, Vegan

Mozzarella „kuhfrei“

Seit 2 Wochen ernähre ich mich (wieder) vegan…..  aus gesundheitlichen Gründen weil ich wissen möchte ob verschiedene Wehwehchen verschwinden wenn man Fleisch und Milchprodukte vom Speiseplan streicht. Ganz sicher kann ich schon mal sagen, dass ich mich wesentlich weniger müde, wesentlich fitter und allgemein besser fühle. Dass nicht in 2 Wochen sämtliche, in vielen Jahren angehäuften Schmerzquellen aus dem Körper wie von Zauberhand verschwinden ist mir klar. (auch wenns supertoll wäre) also kämpf ich mich weiter in Richtung gesunder Ernährung. Die Herausforderung besteht für mich darin, meine gewohnten Rezepte auf „tierfrei“ umzugestalten, was mir von Tag zu Tag besser gelingt. Nicht zuletzt dank unsrer modernen Netzwerke in denen man viele Vegan Gruppen mit jeder Menge Rezepten findet.

Gestern lief mir auf dieser Seite ein Rezept für Veganen Mozzarella über den Weg. Weil es zum Glück nur Sachen enthielt die allesamt im Haus waren hab ich sofort ausprobiert ob das geniessbar wird was mich da angelacht hat. Und wie sagte meine Tochter die ich heute damit beglückt habe so schön „Jeder herkömmliche Mozzarella sollte sich irgendwo in eine Ecke stellen und eine Runde schämen im Vergleich zu diesem genialen Zeug Ich war selten dermaßen begeistert von veganem Käse!“ Und, da mein Kind schon viel länger als ich auf diesen gesunden Pfaden wandelt will das schon was heissen!!

      

Veganer Mozzarella

Zutaten:

200 g   Cashews
350 ml Nussmilch
3 EL     Flohsamenschalen
3 EL     Misopaste (weiss)
3 EL     Zitronensaft
Prise    Meersalz

Zubereitung:

Eine Nussmilch deiner Wahl mit dem Flohsamenschalen für etwa 1 Stunde quellen lassen. Die Cashews mit dem Flohsamengel, der Misopaste, Zitronensaft und einer Prise Salz in einem Blender cremig mixen. In ein Glas oder Keramikbehälter füllen und für 1 Stunde kaltstellen.

Hirse, Home, Vegetarisch

Hirse meets Spargel

     

Im Kühlschrank war frischer Spargel vom Mühlberghuberhof in Ansfelden und Champignons die verarbeitet werden wollten. Und in einem Kochen&Küche Journal aus dem Jahr 2011 fand ich Hirse-Pressknödel die nach Ausprobieren riefen. So wurde alles zusammen mit frischen Kräutern aus dem Garten zu einem sehr schmackhaften, gesunden Mittagessen.

 

Hirse-Pressknödel mit Champignon-Spargelragout
Portionen: 4

Zutaten:

150 gr. Hirse
100 gr. zwiebel
1 EL Butter
200 gr. Topfen
2 Dotter
1 TL.Thymianblöttchen
1 TL Oregano
Salz
Pfeffer
Butter z. Braten

Gemüse

6 Stangen grüner Spargel
200 gr. Champignons
4 kleine Frühlingszwiebel
2 Knoblauchzehen fein gehackt
150 gr. Qimiq oder Reste von Sauce Hollandaise
Salz
Pfeffer
Thymian
Oregano
1/2 KL Zitronensalzpaste

Zubereitung:

Hirse im TM in ca. 500 gr. Wasser 100° Linkslauf St.1 ca. 20 Min. kochen.  Umfüllen und abkühlen

Zwiebel 3 Sek.St.5 hacken Topfen, Dotter und Kräuter (kleingehackt) sowie die ausgekühlte Hirse dazu, mit Salz und Pfeffer gut würzen
Linkslauf kurz vermischen.

Die Masse 3 Std. ca. im TM oder in einer Schüssel im Kühlschrank ziehen lassen.

12 kleine Laibchen (oder 4 grosse) formen und in Butter beidseitig 2-3 Min. braten (goldbraun).

Spargel in Stücke, Champignons blättrig schneiden. Frühlingszwiebel vierteln. In etwas Olivenöl oder Kokosöl erst Zwiebel  und Knoblauch anbraten
dann Spargel und Champignons dazu und rösten bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Dann mit Qimiq noch kurz aufkochen und servieren.

Ich hatte Reste von selbst gemachter Hollandaise und hab die dazugemischt. Hat super geschmeckt

Brot, Home, Rezepte

Vollkorn- Dinkel-Toast- Brot

Wir wollen unser Brot auf möglichst Weizen-arm umstellen, deswegen hab ich heut einen Versuch mit Dinkel-Vollkorn-Toastbrot gestartet. Wir waren alle zusammen sehr positiv überrascht. Angenehm weich, nusszig im Geschmack und getoastet noch besser als wenn man es so isst (was durchaus geht) wird das sicher bald mal wiederholt.

 

Vollkorn- Dinkel-Toast- Brot

Zutaten:

Teig
220 g Wasser
20 gr.  Germ
30 g Honig
30 g Butter
250 g Joghurt
500 g Dinkelmehl (Vollkorn)
30 g Stärke
15 g Salz

Zubereitung:

Wasser, Hefe, Honig und Butter in den Mixtopf geben 2:30 Min., 40°C, Stufe 2 verrühren.

Joghurt, Dinkelmehl, Stärke, Salz  dazu geben und 8 Min., kneten.

ca. 30 Min. bei Zimmertemparatur gehen lassen . Dann den Teig nochmal 2 Min. kneten

Ofen auf 220°C Heissluft vorheizen und eine feuerfeste Form mit Wasser hinein stellen.

Teig in die Toastbrotform füllen (ich hab weil er sehr weich ist Backpapier hineingegeben) und 9 Min. gehen lassen. (nicht länger sonst wird es grobporig.)

Dann in den, auf 220 °C vorgeheizten Ofen stellen.

Nach 10 Min. die Temperatur auf 180°C reduzieren und das Brot für ca. 30 Min. weiterbacken.

Aus dem Ofen nehmen, aus den Form nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

 

 

Toastbrotform

Backen, Home, Rezepte

Osterlamm 

Ich weiss nicht wieviele Jahre auf meinem „Osterplan“ schon ein Lamm oder Häschen steht (süss versteht sich;-) ). Gestern hab ich im Keller eine uralte Form die noch von meiner Schwiegermutter stammt, gefunden und einen Versuch gestartet. Sieht doch niedlich aus nicht wahr? Na ok, zwischen dem grossen Grünzeug schauts ein bissl mickrig aus aber es gehört ja eigentlich nicht dorthin sondern auf den Kaffeetisch.


OsterlammBacken, Ostern

ZUTATEN

125 gr. Butter
125 gr. Zucker

2 Eier

1/2 Backpulver

1 Vanillezucker (selbstgemach)

250 gr. Mehl

1 Schuss Rum

130 gr. Milch (ca.)

1 EL Zitronenzucker (selbstgemacht)

Butter und Mehl für die Form

ZUBEREITUNG

Butter in den ™ und auf Stufe 4/10-15 Sek. rühren. Zucker dazu und nochmal 10 Sek.rühren. Durch die Deckelöffnung 1 Ei nach dem anderen dazugeben und ein paar Sekunden mitführen lassen. Dann das Mehl mit Backpulver, den Rum und die Milch beifügen und nochmal ca. 20 Sek. rühren.
Die Lammform mit Backspray fetten (mit dem kommt man besser in alle Ecken als mit Butter) mit Mehl oder Brösel ausstreuech und den Teig mit einem Esslöffel einfüllen. 
Im vorgeheizten Rohr bei 160° Heißluft ca. 40 Min. backen. 
ACHTUNG : die Form nur zu 3/4 füllen…. ich hab mehr reingetan und musste dann das Überstehende abschneiden. 
Es ist ein bisschen zuviel Teig den man gut in Muffen- oder Dariolformen mitbacken kann.

Brot, Home, Rezepte

Toastbrot für Ostern

             

Heuer findet unser traditioneller Osterbrunch zum 1. Mal bei meiner Tochter statt. Natürlich muss ich ein bisschen was beisteuern und das wird u.a. das Brot sein …. So hab ich gestern mal angefangen Toastbrot zu backen und einzufrieren …

Seit ich den Bäcker Süpke kenne backe ich sehr gerne seine Rezepte nach wie hier dieses Toastbrot. Ich hab sie in der Toastform mit Deckel gebacken und keine 4 pieces Methode angewandt sondern den ganzen Teig wie man sieht gleich in einem Stück reingegeben. Allerdings hab ich die Toastbrotform mit dem Teiler etwas  „verkleinert“. Wenn du auf das Wort Toastbrotform klickst kommst du zum Kauf-Link für diese tolle Form. Wenn man einmal selber Toastbrot gemacht hat, mag man dieses fertige strohig-süsse Zeug nicht mehr und so lohnt sich die Anschaffung auf alle Fälle

 

Toastbrot Bäcker Süpke

Zutaten:

Vorteig:
200 g Weizenmehl
4 g Salz
3 g Hefe
150 g Wasser
Den Vorteig 2h bei Raumtemperatur stehen lassen, dann in den Kühlschrank für mindestens nochmal 16h.

Hauptteig:
Vorteig +
485 g Weizenmehl
11 g Salz
14 g Zucker
60 g Butter
30 g Germ (hab durch 100 gr Livieto Madre + 10 gr. Germ ersetzt)
210 g Milch

Zubereitung:

Vorteig:

Den Vorteig 2h bei Raumtemperatur stehen lassen, dann in den Kühlschrank für mindestens nochmal 16h.

Hauptteig:
Vorteig + Zutaten Hauptteig

Den Teig intensiv kneten. Dann nur 10 min ruhen lassen. Denn: Hier ist alles anders als beim Baguette oder Ciabatta. Beim Toastbrot möchte man eine feine Porung. Grobe Porung ist nicht erwünscht. Deshalb muss der Teig schön warm sein (26-28°C) und er darf nicht weich sein! Eine lange Teigruhe ist ebenso negativ.

Nach der 4 Pieces oder der 10 Pieces Methode aufarbeiten. Dann in eine gefettete Kastenform geben und garen lassen. Je nach Teigtemparatur 20-30 min. Schön vollgarig in den Ofen schieben. Anfangstemperatur 230°C. 30 min backen bei 200°C. Je nach Ofentyp.

Man kann die Kastenform mit einem Deckel zu machen, das ist gut, ansonsten mit Dampf backen.

4 Pieces Methode:

Toastbrot neigt schnell zu Taillenbildung.

Um das zu verhindern und um die feine Porung  zu fördern arbeitet man Toastbrot nach der 4 Pieces oder 10 Pieces Methode auf.

Bei der 4 Pieces Methode wird ein gleichmäßger langer Teigstrang geformt und anschließend in 4 gleich große Teile geschnitten. Diese werden dann quer in die Form gelegt.

10 Pieces Methode

Bei dieser Methode werden je Form 10 Brötchen geformt, schön rund geschliffen und in die From gelegt. (1 Teigling a 60g)

Twist Methode

Bei dieser Methode werden 2 Teigstränge geformt und miteinander verdreht.

Wichtig ist bei allen Methoden, dass man eine Verhautung der Teiglinge verhindert, sonst fällt das Brot beim schneiden in Stücke. Am Besten die Teiglinge vor dem Einlegen noch mal in etwas Wasser tunken.

Backen, Brot, Desserts, Hauptspeisen, Home, Rezepte, Vorspeisen

OSTERBRUNCH

Osterbrunch

Hier kommen ein paar der Osterbuffet Leckereien die bei uns  zum Standardrepertoire gehören und immer für einen gelungen Brunch sorgen. Sie werden jährlich etwas erweitert und irgendwann wird auch mal was gestrichen werden müssen.

DREIERLEI GEFÜLLTE OSTEREIER

12 Eier
Kurkuma

=========================== MIT LACHS ===========================
2 Essl. Crème fraîche; bis 1/2 mehr
Djon-Senf
Dille
Etwas Honig
Salz, Pfeffer
Koriander aus der Mühle
120 Gramm Räucherlachs

========================= MIT ROASTBEEF =========================
3 Essl. Mascarpone
1 Essl. Kapernblüten
1 klein. Essiggurkerl
Englischer Senf
Pfeffer, Salz
Etwas Schnittlauch
Chili
120 Gramm Roastbeef

========================= MIT SCHINKEN =========================
3 Essl. Hüttenkäse oder Frischkäse
Kren
Kresse
4 Radieschen (kleinwürfelig geschnitten)
120 Gramm Osterschinken

========================= ZUM ANRICHTEN =========================
Vogerlsalat
Crostini
Butter
Lachskaviar

Die Eier in mit etwas Kurkuma verrührten Wasser hart kochen, dann
schälen.

4 Eier der Länge nach halbieren, die Dotter mit einer Gabel
zerdrücken und mit Crème fraîche, Senf, Honig, Dille, Salz, Pfeffer
und gemahlenem Koriander abschmecken. Den Räucherlachs in 4 gleich
lange Bänder schneiden, den Rest kleinwürfelig schneiden und
ebenfalls unter die Masse mischen. Eine Hälfte der Eiweißhälften mit
der Dottermasse großzügig füllen. Die restlichen Eihälften locker
abdecken, auf die gefüllten Hälften setzen und diese mit den
Lachsbändern befestigen.

4 Eier der Länge nach halbieren, Dotter mit Mascarpone, klein
geschnittenen Kapern und Gurkerl, sowie Senf, Schnittlauch, Pfeffer
und Chili abschmecken. Wie zuvor füllen und zusammensetzen, mit dem
in Streifen geschnittenem Roastbeef umwickeln.

Die verbliebenen 4 Eier der Länge nach halbieren, Dotter mit
Hüttenkäse, etwas klein geschnittenen Schinken, Kren, Kresse und
Radieschen abschmecken. Wie oben beschrieben füllen und
zusammensetzen, mit Schinkenstreifen einwickeln. Mit Kresse und
Radieschen garnieren.

Dreierlei Ostereier auf Vogerlsalat mit Crostini garniert anrichten.



ein Reindling ……

nächstes Mal ein wenig kleiner schalten. Er sieht ein wenig dunkel aus, schmeckt aber trotzdem toll! Besonders die Fülle ist supersaftig und gut.

Reindling für Ostern

Zutaten

600 Gramm Mehl
150 Gramm Zucker
2 Pack. VZ
1 Würfel Germ
100 Gramm Butter
200 ml Milch
4 Dotter
Zitronenschale
Rum
Rosinen

FÜLLE
1 Pack. Karamelpudding
150 Gramm Walnüsse gerieben
1 Gramm Schuß Rum
Zucker nach Geschmack
400 Gramm Milch
2 groß. Rippen Kochschokolade

Zubereitung

Mehl, eine große Prise Salz, Zucker und 2P Vz vermischen und einen
Würfel Germ hineinbröseln

100 g Butter zerlaufen lassen, 200 ml Milch beigeben und 4 Dotter
hineinschlagen

Dem Mehl nun eine Zitronenschale beifügen und langsam die
Milchmischung untermengen

So lange kneten, bis sich der Teig vom Topf löst.

Eventuell können auch eine Prise Anis frisch aus dem Mörser oder in
Rum kurz aufgekochte Rosinen beigegeben werden

Den Teig gut gehen lassen,

Fülle:

Milch, Zucker, Puddingpulver und Nüsse im Thermomix kochen, Rum und
Schokolade dazugeben etwas abkühlen lassen.

Den Germteig fingerdick ausrollen mit der Fülle bestreichen und
einrollen. In einer mit Butter ausgestrichenen Form bei 180° ca. 30
Min. backen.

Ergibt 1 Reindling und 1 Zopf oder 2 Reindlinge. Anmerkung: Hitze
reduzieren bzw. Backzeit verkürzen

********************************************************

SCHINKENPASTETE  (vorne rechts im Bild)

Zutaten
1 Teel. Öl
500 Gramm Gekochter Schinken (davon 100 g in dünnen und
— 400 g in dicken Scheiben)
100 Gramm Schalotten (ersatzweise Zwiebeln)
50 Gramm Butter oder Margarine
250 Gramm Kleine weiße Champignons
100 Gramm Magerer Katenschinken
1/4 Ltr. Schlagsahne
2 Teel. Mittelscharfer Senf
2 Essl. Grappa oder Cognac
Muskatnuss (frisch gerieben)
2 Teel. Grüne Pfefferkörner
2 Tabletts Kresse zum Dekorieren
Zubereitung
Eine Porzellan- oder Steingutform von 1 l Inhalt dünn mit Öl
auspinseln und mit den dünnen Schinkenscheiben auslegen. Die Form
kalt stellen. Die Schalotten pellen und sehr fein würfeln. 30 g
Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, die Schalotten darin
andünsten, aber nicht braun werden lassen. Die Champignons putzen,
waschen und abtropfen lassen. In der restlichen Butter oder
Margarine so lange dünsten, bis die Flüssigkeit völlig verdampft ist.
Den Katenschinken sehr fein würfeln. Die dicken Scheiben gekochten
Schinken würfeln und dann mit dem Schneidstab des Handrührers
pürieren. Die Schlagsahne mit dem Schneidstab unter das Schinkenmus
mischen. Schalottenwürfel, Senf, Grappa oder Cognac und Muskatnuss
unter die Masse rühren. Den grünen Pfeffer zerdrücken, mit den
Champignons und den Katenschinkenwürfeln zuletzt darunter mengen.
Die Masse in die Form füllen. Ein feuchtes Tuch auf die
Arbeitsfläche legen und die Form mehrfach kräftig darauf stoßen,
damit keine Lufteinschlüsse darin bleiben. Die Pastete mindestens
vier bis fünf Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.
Die Form dann kurz in heißes Wasser tauchen und die Pastete auf die
Servierplatte stürzen. Mit Kressesträußchen dekorieren
********************************************************

TOPFEN-KOKOS-CREME MIT RHABARBERKOMPOTT sehr leicht und harmoniert wunderbar mit dem Rhabarber !

Zutaten
6 Blätter Weiße Gelatine
480 Gramm Magerquark
45 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillinzucker
100 ml Kokosnussmilch (Dose)
90 ml Flüssige Sahne
1 kg Rhabarber
7 Essl. Himbeersirup
Zitronenmelisse zum Garnieren

Zubereitung

1. Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Quark, Zucker und
Vanillinzucker verrühren. 5 EL Kokosmilch erwärmen. Gelatine leicht
ausdrücken und in der Kokosmilch auflösen. Übrige Kokosmilch unter
den Quark rühren. 1-2 Esslöffel Quark zu der Gelatineflüssigkeit
geben und verrühren, dann unter die übrige Quarkmasse rühren. Kühl
stellen, bis die Masse beginnt zu gelieren.

2. Sahne steif schlagen und unter den Quark rühren. In eine kalt
ausgespülte Form geben und glatt streichen. Im Kühlschrank 2-3
Stunden fest werden lassen.

3. Rhabarber putzen, abspülen und in Stücke schneiden. Himbeersirup
erhitzen. Rhabarber hineingeben und 5 Minuten dünsten. Rha barber
mit einer Schaumkelle herausnehmen. Sud zu einem dünnflüssigen Sirup
einkochen lassen. Über den Rhabarber gießen und auskühlen lassen.

4. Form kurz in heißes Wasser stellen. Quarkspeise auf eine Platte
stürzen und etwas Rhabarberkompott darauf geben. Mit Zitronenmelisse
garnieren. Rest Rhabarberkompott extra dazu reichen

********************************************************

SCHINKEN IM BROTTEIG
Die Brotteigmenge hab ich verdoppelt und eigenen Sauerteig verwendet. Fleisch 1,2 kg vorgekochten Selchschopf.
Den angeschnittenen Schinken hab ich leider vergessen zu fotografieren das wird im nächsten Jahr nachgeholt;-)))

Zutaten

200 Gramm Roggenmehl Type 1370
400 Gramm Weizenmehl Type 812
350 ml Lauwarmes Wasser
150 Gramm Sauerteig
20 Gramm Trockenbackhefe*
(2 x 10 g für die gesamte Mehlmenge)
1 Rechteckige Backoblate (etwas größer als der
— Schinken) /gestrichen
600-800 Gramm Delikatess-Schinken oder KasselerZubereitung
Die Mehle mit etwas Salz in einer Schüssel vermischen. Die Hefe in
der angegebenen Wassermenge auflösen und dazumischen. Ebenso den
Beutel Seitenbacher Natur-Sau-erteig. Den Teig mit einem
Handrührgerät kneten, bis er ge-schmeidig ist. Danach 15 Minuten an
einem nicht zugigen Ort ruhen lassen. Hinterher auf einer mit Mehl
bestreuten Arbeitsplatte nochmal kneten und zu einer länglichen
Platte (mehr als doppelte Größe des Schinkens) formen. Die Oblate
zurechtscnneiden, den Schinken daraufsetzen und in den Teig
einschlagen. Die Nahtstellen gut zusammendrücken. Das Ganze auf ein
mit Backpapier ausgelegtes Blech le-gen und mit einem Küchentuch
abdecken. Weitere 15 Mi-nuten ruhen lassen. Backofen auf 220 Grad
vorheizen. Die Oberseite des Teigs mit einem scharfen Messer
einritzen und mit Wasser bestreichen. Das Backblech auf der
untersten Schiene einschieben und bei 200 Grad backen lassen (60
Minuten). Nach dem Backen evtl. nochmals mit Wasser bestreichen.
Guten Appetit!

 

********************************************************

Räucherforellenmousse

Zutaten
250 Gramm Räucherforelle ohne Haut
50 Gramm Handwarme Butter
1/4 Schlagobers
3 1/2 Blätter Gelatine
Salz
Pfeffer weiss
Kren gerieben
Zubereitung
ZitronensaftRäucherforelle mit Butter im Schnellschneider fein pürieren und
durch ein Sieb streichen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen,
anschliessend mit 1 KL Wasser erwärmen und fast erkalten lassen,
unter das Forellenpüree mengen. Geschlagenes Obers vorsichtig
unterheben. Mit Kren, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Eine Pastetenform mit Klarsichtfolie auskleiden, Masse einfüllen,
glattstreichen. Einige Stunden kühl stellen, stürzen, Folie abziehen
und mit nassem, dünnem Messer in Tranchen schneiden.
********************************************************
Spargelterrine
Menge: 6 Portionen
Zutaten
250 Gramm Qimiq
150 Gramm Grüner Spargel
250 Gramm Sahne
Salz
Pfeffer
100 Gramm Beinschinken
1 Teel. Senf
Zubereitung
2 Teel. 8 Kräutermischung TKQimiq in der Küchenmaschine glatt rühren. Spargel in Salzwasser mit
etwas Zucker bißfest kochen. Herausnehmen und kalt abschrecken.
Trockentupfen und den hinteren Teil in Stücke schneiden. Die Spitzen
ungefähr 5 cm lang lassen. Sahne steif schlagen mit dem Quimiq
mischen, mit Senf, Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die
Spargelstücke (nicht die Spitzen) unterheben.Schinken fein schneiden und untermengen. Eine Terrinenform mit
Klarsichtfolie auslegen, etwas von der Masse einstreichen, die
Spargelspitzen vollflächig darauflegen und mit dem Rest der Masse
bedecken. Klarsichtfolie oben schliessen und über Nacht in den
Kühlschrank. Herausstürzen und mit Weißbrot oder Vollkorntoast
servieren.

 

Home, Rezepte, Vegetarisch

Buchweizen-Waffeln mit Gemüsetopping

In letzter Zeit wurde viel zuviel Fleisch gegessen deswegen hab ich mal gestern die vegetarisch-veganen Kollektionen im www.cookidoo.at durchforstet. Diese Waffeln sind absolut genial ich kann euch die nur wärmstens empfehlen. Gottseidank hab ich mir vor ein paar Monaten dieses geniale Waffeleisen gegönnt.  Bisher hab ich nur süsse Waffeln drin gemacht aber es funktioniert genauso gut mit salzigen wie ich heut festgestellt hab. Die Waffeln könnten ohne weiteres ohne Belag auch als Brotersatz durchgehen.

Natürlich hatte ich wieder mal die Hälfte der Zutaten nicht daheim… keinen roten Paprika, den hab ich durch Kohlrabi ersetzt… keinen Ziegenfrischkäse statt dem hab ich Paprikafrischkäse genommen. Ich glaub da kann man beliebig variieren das Rezept ist einfach toll und schmeckt mit andrem Gemüse genausogut. Nächstes Mal probier ich das mal mit Pilzen und vlt. etwas Mascarpone aus.

                     

Buchweizen-Waffeln mit Gemüsetopping

Zutaten:

Waffeln

200 gr. Buchweizen
300 gr. Milch 1,5 % Fett
1 Pkt. Trockenhefe
30 gr. Butter
2 Eier
50 gr. Speisestärke
1 TL Salz
Öl

Topping

200 gr. Zucchini
50 gr. Zwiebeln
10 gr. Olivenöl
100 gr. Paprika rot
1/4 TL. Salz
2 Prisen Pfeffer
200 gr. Ziegenfrischkäse

Zubereitung:

Buchweizen in den Mixtopf geben und 1 Min. St. 10 mahlen und umfüllen.

Milch und Hefe in den Mixtopf geben und 4 Min. 37° Rührstufe erwärmen

Butter, Eier, Buchweizenmehl, Stärke und Salz zugeben und 20 Sek. St. 4 vermischen. Teig 1 Std. im Mixtopf gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Erneut 3 Sek.Stufe 4 verrühren um die Luft aus dem Teig zu entfernen.

Waffeleisen leicht einölen und erhitzen. Mit dem Schöpflöffel Teig /80-100 gr.) in das Waffeleisen geben und backen bis die Waffeln leicht gebräunt und knusprig sind. Auf diese Weise auch die restlichen 7 Waffeln backen.

Topping:

Zucchini in den Mixtopf geben, 2 Sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen

Zwiebel in den Mixtopf geben 3 Sek.Stufe 5 zerkleinern und nach unten schieben.

Olivenöl zugeben und 3 Min./120° St.1 dünsten

Rote Paprikawürfel zugeben und 4 Min.120° Linkslauf Stufe 1 dünsten

Zerkleinerte Zucchini Salz und Pfeffer dazu und 2 Min./100° Stufe 1 Linkslauf garen. zum Abtropfen in den Gareinsatz geben.

Erst Ziegenfrischkäse dann das abgetropfte Gemüse gleichmässig auf den Waffeln verteilen. Jede Waffel mit einer Cherry-Tomate und etwas Schnittlauch garnieren. Sofort servieren damit die Waffeln nicht aufweichen.

Backen, Home, Rezepte

Topfenteilchen

                  

Topfenteilchen
★★★★★

Zutaten:

300 gr. Mehl
75 gr. Zucker
150 gr. Topfen
1 VZ
1 BP

1Ei

6 EL Öl
6 EL Milch

Fülle:
Vanillepudding
Dosenpfirsiche

Zubereitung:

im TM alles zusammen Teigknetstufe vermengen.

In 12 Teile schneiden, Kugeln formen in der Mitte eine Vertiefung drücken. Diese mit Vanillepudding füllen. Darauf ein Viertel Pfirsich legen (geht auch jedes andere Obst)

Im vorgeheizten Rohr bei 180 ° 20 Min. backen